Ein XXXL-Insektenhaus im Wald

Am Mittwochnachmittag entdeckte ich zufällig dieses XXXL-Insektenhaus auf einem Spaziergang mit Jakob. Wegen des anhaltenden eisigen Windes hatten wir uns für einen bisher unbekannten Wanderweg in einer Talmulde entschieden. Der Hang lag etwas windgeschützt, sodass es fast windstill war und die kalten Temperaturen für meine immer noch verschnupfte Nase besser erträglich waren. Weiterlesen

J.F.K. : Genießt den Frost

J.akobs F.oto K.olumne

Das sind schon verdammt kalte Tage. Und im Vergleich zu den östlichen Landesteilen kommen wir hier im Westen noch verhältnismäßig mild weg. Minus neun Grad hatten wir heute Morgen. Da muss sich Herrchen und Frauchen schon ganz warm einpacken um draußen nicht zu frieren. Und wenn wir mal nicht draußen unterwegs sind ist es auf dem Sofa auch ganz gemütlich. Weiterlesen

Gartenrundgang Februar

Hallo, willst Du ansehen was im vergangenen Monat bei mir im Garten so los war?

Der Februar fing ja genau wie der Januar sehr mild an und ich dachte zuerst, der Frühling würde dieses Jahr schon zu früh in den Startlöchern stehen. Doch dann, Mitte Februar, gab es noch rechtzeitig den Kälteeinbruch. Bis auf die Schneeglöckchen und ein paar Krokusse ist noch nicht viel los im Beet.

Trotzdem gab es so einiges zu entdecken. Kommst Du mit?

Diesen Monat gab es noch nicht so viel zu entdecken und eine langwierige Erkältung tat ihr Übriges dazu, dass ich es nicht so oft mit der Kamera in den Garten geschafft habe. Ich hoffe der März wird bald milder und freundlicher.

Bau eines Insektenhauses – Teil 3

Vor einiger Zeit hatte ich Euch schon im ersten Teil und im zweiten Teil über eine mögliche Variante zum Eigenbau eines effektiven und nützlichen Wildbienenhauses informiert. Heute nun möchte ich das Wildbienenhaus (fast) komplettieren, in dem die letzten freien Stellen noch mit weiteren Nisthilfen bebaut werden. Die Betonung liegt auf fast, denn der kleine Kasten rechts unten wird noch frei bleiben. Dort versuche ich mich an einer „Sandsteilwand“ im Miniaturformat. Eine Idee, auf die ich bei Wildbee.ch-> aufmerksam geworden bin. Weiterlesen

Eine kleine Aufmunterung

Einige Tage habe ich nichts von mir hören lassen, konnte nicht lesen, liken oder kommentieren. Eine handfeste Erkältung mit allem Pipapo hatte mich für ein paar Tage fest im Griff. Da hat sich so einiges an To Do’s aufgestaut. Insofern geht’s jetzt erst einmal ans aufarbeiten. Weiterlesen

J.F.K.: Bücken statt Drücken!

J.akobs F.oto K.olumne

Liebe Freunde, heute habe ich leider mal so ein richtiges Scheiß-Thema.

Wenn Herrchen mit mir Gassi geht packt er sich immer ein oder zwei rote Beutel in die linke Jackentasche. Schließlich kann es sein das ich mal muss. Da gehört es zum guten Benehmen eines zweibeinigen Leinenführers, die Hinterlassenschaften des dazugehörigen Vierbeiners einzusammeln und in der nächsten Tonne zu entsorgen. Weiterlesen

Totentanz auf dem Kölner Rosenmontagszug

In den rheinischen Rosenmontagszügen werden traditionell Persiflagewagen eingesetzt. Die Narren wollen damit der Politik den Spiegel vorhalten. Traditionell setzen die Düsseldorfer Karnevalisten dabei eher politische Themen in den Fokus, während der Kölner Rosenmontagszug eher gesellschaftliche Themen und Missstände bedient. Weiterlesen

Was ist mir denn da…

…vor die Linse geflogen?

Ein Mäusebussard

Beim Morgenspaziergang im Wildpark nahm dieser Greifvogel auf einer alten Eiche Platz und posierte eine ganze Weile für ein paar Fotos. Die Entfernung war recht groß, so mußte ich ordentlich „croppen“ um wenigstens diese halbwegs anständigen Fotos zu bekommen.

Trotz Bestimmungsbuch werde ich nicht ganz schlau, was das für ein Vogel ist. Sicherlich noch ein junger Vogel, oder? Weiterlesen

Sand und Pfeffer

Mein heutiger Beitrag aus der Rubrik „Samstags-Konserve„. So langsam bekomme ich Sehnsucht nach Meer, Sonne und warmem Wind. Ein Foto von unserem Holland-Urlaub 2015.

Weiß vielleicht jemand, wo ich war

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und einen fröhlichen Rosenmontag.

GroKo 2018: Was wird nun aus unserer Umwelt

Koalitionsverhandlungen

…mal ehrlich. Kaum einer kann das Wort und das damit verbundene Schauspiel noch hören und sehen, ohne dabei einen pelzigen Geschmack auf der Zunge zu bekommen. Notgedrungen hörte man in den letzten Wochen ja immer wieder vom aktuellen Stand der Dinge. Ob im Radio oder Fernsehen, oder notfalls auch nur auf der Titelseite der Tageszeitung. Überall wurde das zähe Ringen der Parteien zelebriert bis einem schlecht wurde.

Weiterlesen